SPRINKLER

Sprinkler Löschanlage ist eine solche selbsttätige Löschanlage, die durch die Temperatur aktiviert wird. Durch das Öffnen einer Temperatursicherung im Sprinklerkopf kommt es nämlich zur Drucksenkung in der Verteilungsrohrleitung, was nachfolgend das Öffnen des Steuerventils und das eigene Anfahren der Sprinkleranlage auslöst. Nachdem der Sprinklerkopf geöffnet wird kommt es zum Verspritzen in der Form von einer Dusche. Dabei öffnen sich nur die Sprinkler, welche über dem Brandzentrum oder in seiner unmittelbaren Nähe liegen, also die, deren Funktion also zur Brandlöschung unvermeidbar ist.

Grundtypen der Sprinkler – Löschanlagen:

  • „nasses“ System, welches am meisten verbreitet und verwendet zur Absicherung der temperierten oder geheizten Objekten ist – verschiedene Industrieobjekte, Lager, Einkaufzentren, Büroräume – einfach überall dort, wo die geschützten Räume nicht durch Frost gefährdet sind;
  • „trockenes“ System, welches in die Räume von nicht temperierten Lagern, Laderampen, Parkhäusern und solche Räume installiert wird, wo die Umgebungstemperatur unter den Gefrierpunkt senken kann.  Bei diesem System sind im Gegensatz zum nassen System die Rohrleitungen vom Steuerventil zu den Sprinklerköpfen mit Druckluft gefüllt.